Hansaring 12

50670 Cologne

Germany

Tel: 0221 177 347 00

info@laboumcologne.com

© 2017 by La Boum.

Design by Amanda B.

Photos by Pramudiya

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon

AGB Eventfläche

1.Geltung Die Angebote und Leistungen der Wertheim Boarding House GmbH (im folgenden 'Wertheim') erfolgen ausschließlich aufgrund dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese sind Bestandteil aller Veranstaltungsverträge, die wir mit unseren Kunden schließen. Abweichende Bedingungen unserer Kunden gelten nicht, es sei denn, dass wir uns im Einzelfall schriftlich hiermit einverstanden erklärt haben.

2. Leistungsumfang Die vom Kunden mitgeteilte Gästezahl und die für diese vereinbarte Leistung wird 10 Tage vor der Veranstaltung endgültig vertraglich bindend und bestimmt den Leistungsumfang. Eine danach mitgeteilte Änderung der Gästezahl ändert den Leistungsinhalt nur dann, wenn Wertheim sich hiermit schriftlich einverstanden erklärt oder vom Kunden gewünschte zusätzliche Leistungen tatsächlich erbringt.

3. Fälligkeit und Verzug Das vereinbarte Entgelt ist 10 Tage nach Zugang der Rechnung, die Wertheim für seine Leistungen erstellt hat, zur Zahlung fällig. Ab Fälligkeit kann Wertheim für ausstehende Beträge gemäß der gesetzlichen Regelungen Verzugszinsen verlangen. Die Geltendmachung eines weitergehenden Schadensersatzanspruches ist deswegen nicht ausgeschlossen

4. Preise, Zahlung, Inkasso Alle Preise verstehen sich zzgl. der jeweils gültigen Mehrwertsteuer. Wertheim ist zu einer Preisanpassung berechtigt, wenn unsere Leistung später als vier Monate nach Vertragsabschluss zu erbringen ist und in der Zwischenzeit Löhne oder Kosten sich für uns um mehr als 5 % erhöht haben. Der Kunde ist berechtigt aufgrund der Preisanpassung den Vertrag zu kündigen, wenn für ihn die Vertragserfüllung hierdurch unzumutbar wird

.

5. Stornierung Bei einer Stornierung durch den Kunden gilt § 649 BGB für unsere gesamte Leistung.

Demnach ist Wertheim berechtigt, die vereinbarte Vergütung unter Anrechnung ersparter Aufwendungen zu verlangen. Der Kunde hat daher bei einer Stornierung bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn 15%, in der Zeit von 30 Tagen bis 20 Tagen 30%, von 20 Tagen bis 10 Tagen 50%, 10 Tagen bis 3 Tagen 70%, am 3. und 2. Tag 90% der für die Veranstaltung vereinbarten Vergütung an Wertheim zu zahlen. Bei Stornierung am Tage vor dem oder am Veranstaltungstag ist die Vergütung in vereinbarter Höhe zu entrichten. Dem Kunden steht der Nachweis offen, dass Wertheim keinerlei Aufwendungen hatte oder höhere Aufwendungen erspart wurden. Für einen Nutzungsvertrag über Räumlichkeiten gelten bei Stornierung der Veranstaltung die hierin getroffenen Vereinbarungen.

6. Bruch und Verlust Entstehen bei der Veranstaltung des Kunden an Gegenständen, die Wertheim dem Kunden zur Verfügung gestellt hat, insbesondere an Mobiliar, Schäden, ist der Kunde zum Schadenersatz verpflichtet. Bruch und Schwund sind nach dem Neuwert zu ersetzen. Der Kunde ist dazu berechtigt nachzuweisen, dass kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist. Der Kunde hat für ein Verschulden seiner Gäste, seiner Mitarbeiter oder seines Personals wie für eigenes Verschulden einzustehen. Hat der Kunde Gegenstände von Wertheim gemietet, ist er verpflichtet, den Mietzins für die ihm übergebene Sache so lange zu entrichten, bis wir sie zurückerhalten, für beschädigte, zerstörte oder verlorene Sachen, bis diese wieder hergestellt oder Ersatz beschafft oder Wertersatz geleistet wurde​

AGB Serviced Apartments

§ 1 Geltungsbereich

1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge über die mietweise Überlassung von möblierten Wohnungen zur Beherbergung sowie für alle damit zusammenhängenden, für den Kunden erbrachten, weiteren Leistungen und Lieferungen der Wertheim Boarding House GmbH (im folgenden Wertheim).

2. Die Leistungserbringung erfolgt ausschließlich auf der Grundlage der vorliegenden AGB; entgegenstehende oder von unseren abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden erkennen wir nicht an, es sei denn wir hätten ausdrücklich ihrer Geltung zugestimmt.​

§ 2 Vertragsschluss, Vertragspartner, Unter- und Weitervermietung

1. Der Vertrag kommt durch die Annahme des Antrags des Kunden durch Wertheim sowie Wertheims schriftlicher Bestätigung zustande.

2. Weicht der Inhalt der Reservierungsbestätigung vom Inhalt des Antrags des Kunden ab, wird der abweichende Inhalt der Reservierungsbestätigung für den Kunden und Wertheim dann verbindlich, wenn der Kunde nicht innerhalb von einer Woche nach deren Zugang schriftlich widerspricht und Wertheim den Kunden auf den Beginn und die Bedeutung der Frist besonders hingewiesen hat.

3. Vertragspartner sind Wertheim und der Kunde. Hat ein Dritter, insbesondere ein Auftraggeber oder Arbeitgeber für den Kunden bestellt, haftet er mit dem Kunden als Gesamtschuldner für alle Verpflichtungen aus dem Mietvertrag, wenn der Dritte nicht ausdrücklich darauf hingewiesen hat, nur als Vertreter für den Kunden zu handeln.

4. Die Unter- oder Weitervermietung der überlassenen Wohnung sowie deren Nutzung zu Zwecken, die nicht der unmittelbaren Bereitstellung von Wohnraum für Personen dienen (z.B. die Einladung zu Vorstellungsgesprächen, Verkaufs- oder ähnlichen Veranstaltungen) bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung von Wertheim. § 540 Abs. 1 Satz 2 BGB wird ausdrücklich abbedungen, soweit der Kunde Unternehmer ist.

§ 3 Leistungen, Preise, Zahlungsmodalitäten

1. Der Kunde ist verpflichtet, die für die Wohnung und die von ihm in Anspruch genommenen weiteren Leistungen die vereinbarten bzw. üblichen Preise von Wertheim zu zahlen.

2. Die vereinbarten Preise verstehen sich zuzüglich der jeweiligen gesetzlichen Mehrwertsteuer.

3. Die vereinbarte Vergütung ist bei einer Mietzeit von mehr als einem Monat monatlich im Voraus bis zum 3. Werktag eines Monats auf das im Mietvertrag angegebene Konto der Wertheim zu zahlen. Ansonsten sind Rechnungen des Wertheims ohne Fälligkeitsdatum binnen 10 Tagen ab Zugang der Rechnung ohne Abzug zahlbar. Wertheim ist berechtigt, aufgelaufene Forderungen jederzeit fällig zu stellen und unverzügliche Zahlung zu verlangen. Bei Zahlungsverzug ist Wertheim berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 8 % bzw. bei Geschäften, an denen ein Verbraucher beteiligt ist, in Höhe von 5 %, über dem Basiszinssatz zu verlangen. Wertheim bleibt der Nachweis eines höheren Schadens ausdrücklich vorbehalten.

4. Für jede Mahnung nach Verzugseintritt werden Mahnkosten in Höhe von 3,00 Euro erhoben. Dem Kunden steht der Nachweis frei, dass diese nicht oder nicht in der geforderten Höhe entstanden sind.

5. Wertheim ist berechtigt, bei Vertragsschluss oder danach eine angemessene Vorauszahlung und/oder Sicherheitsleistung zu verlangen. Die Höhe der Vorauszahlung und Zahlungstermine können im Vertrag schriftlich vereinbart werden. Die Sicherheitsleistung kann auch durch die zur Verfügung Stellung von Kreditkartendaten erfolgen. In diesem Fall ist Wertheim berechtigt, bei Nichteinhaltung von Zahlungsterminen die jeweils vereinbarte Vergütung per Kreditkarte einzuziehen.

6. Der Kunde kann nur mit unstreitigen, rechtskräftig festgestellten oder entscheidungsreifen Forderungen gegenüber der Wertheim aufrechnen. Sofern der Kunde Unternehmer ist, kann er die Miete auch nur mindern, wenn das Minderungsrecht unstreitig oder rechtskräftig festgestellt ist.

7. Hat der Kunde Sicherheitsleistung durch zur Verfügung Stellung von Kreditkartendaten erbracht, ist Wertheim berechtigt, nach entsprechender Rechnungsstellung auch die vom Kunden in Anspruch genommenen Nebenleistungen wie z.B. Endreinigung, Sonderreinigungen oder ggf. Minibarbefüllung über die Kreditkarte des Kunden einzuziehen.

§ 4 Rauchverbot, Tierhaltung

1. Die Wohnungen des Wertheims sind Nichtraucherwohnungen. Deshalb ist das Rauchen in den Wohnungen untersagt. Im Falle eines Verstoßes ist Wertheim zur fristlosen Kündigung berechtigt. Darüber hinaus kann Wertheim erforderlichenfalls Kosten einer Sonderendreinigung bei Nikotin-, Cannabis-, Crack-, Opium-geruch etc. in der Wohnung in Höhe von mindestens 60 EUR netto in Rechnung stellen.

2. Die Tierhaltung in den gemieteten Wohnungen ist nur nach schriftlicher Zustimmung von Wertheim erlaubt.

 

§ 5 Bereitstellung, Übergabe und Rückgabe

1. Soweit keine anderslautende Vereinbarung besteht, hat der Kunde keinen Anspruch auf die Bereitstellung einer bestimmten Wohnung.

2. Gebuchte Wohnungen stehen dem Kunden ab 15.00 Uhr des vereinbarten Anreisetages zur Verfügung. Der Kunde hat keinen Anspruch auf frühere Bereitstellung.

3. Am vereinbarten Abreisetag ist die Wohnung einem Mitarbeiter des Wertheim spätestens um 11.00 Uhr geräumt zur Verfügung zu stellen.

Danach kann Wertheim aufgrund der verspäteten Rückgabe 50 % des Tagespreises für die Wohnung in Rechnung stellen, sofern die Räumung

bis 18.00 Uhr erfolgt. Bei einer Räumung erst nach 18.00 Uhr kann der gesamte Tagespreises für den folgenden Tag in Rechnung gestellt

werden. Vertragliche Ansprüche des Kunden werden hierdurch nicht begründet. Ihm steht es frei nachzuweisen, dass Wertheim kein oder ein

wesentlich niedrigerer Schaden entstanden ist.

4. Die Rückgabe der Wohnung hat in dem Zustand zu erfolgen, wie sie der Kunde vorgefunden hat. Der Kunde hat seine sämtlichen persönlichen

Gegenstände aus der Wohnung zu entfernen und mitgebrachte Lebensmittel zu entsorgen.

5. Aus versicherungsrechtlichen Gründen bittet Wertheim den Kunden, bei Verlassen der Wohnung die Wohnungstüre abzuschließen.

§ 6 Rücktritt und Stornierung

Es gelten für den Kunden folgende Stornierungsbedingungen: 

Fristen Anreisetag

29-10 Tage vor dem Anreisetag: kostenfrei 50%

9-2 Tage vor dem Anreisetag: 80% Stornogebühr (% des ursprünglichen Gesamtangebots)

1 Tag vor Anreise & am Anreisetag: 100%

1. Eine Stornierung hat schriftlich (per E-Mail, Brief, Fax) an die Wertheim Boarding House GmbH, Hansaring 12, 50670 Köln zu erfolgen.

2. Sofern zwischen Wertheim und dem Kunden ein Termin zum kostenfreien Rücktritt vom Vertrag schriftlich vereinbart wurde, kann der Kunde bis

dahin vom Vertrag zurücktreten, ohne Zahlungs- oder Schadensersatzansprüche gegenüber Wertheim auszulösen. Das Rücktrittsrecht des Kunden erlischt, wenn dieser sein Recht zum Rücktritt nicht bis zum vereinbarten Termin schriftlich gegenüber Wertheim ausübt.

3. Sofern ein kostenfreies Rücktrittsrecht des Kunden in einer bestimmten Frist schriftlich vereinbart wurde, ist Wertheim in diesem Zeitraum ihrerseits auch berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, wenn Anfragen anderer Kunden nach vertraglich gebuchten Wohnungen vorliegen und der Kunde auf Rückfrage des Wertheims auf sein Recht zum Rücktritt nicht verzichtet.

4. Wird eine vereinbarte Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung auch nach Verstreichen einer von Wertheim gesetzten angemessenen Nachfrist

nicht geleistet, so ist das Wertheim zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. In diesem Fall hat der Kunde Stornogebühren und Bearbeitungsgebühren

entsprechend § 6 Ziffer 2 zu zahlen.

5. Wertheim ist darüber hinaus berechtigt, aus sachlich gerechtfertigtem Grund vom Vertrag außerordentlich zurückzutreten, beispielsweise falls 6. höhere Gewalt oder andere von Wertheim nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen; 7. Wohnungen unter irreführender oder falschen Angaben vertragswesentlicher Tatsachen, zum Beispiel solcher, die in der Person des Kunden oder des Zwecks liegen, gebucht werden; 8. Wertheim begründeten Anlass zu der Annahme hat, dass die Inanspruchnahme der gebuchten Wohnungen den Hausfrieden, die Sicherheit oder das Ansehen Wertheims in der Öffentlichkeit gefährden kann, ohne dass dies dem Herrschafts- bzw. Organisationsbereich Wertheims zuzurechnen ist.

Wertheim Hansaring 12

D - 50670 Köln

INST. KÖLNER BANK

KONTO 946 640 000

BLZ 371 600 87

IBAN DE22 3716 0087 0946 6400 00 BIC GENODEDICGN

MAIL hallo@wertheim-cologne.com

PHONE 0221 17734700